Kontakt

Der Dorfverein

Rechtliches

Weitere Informationen

© 2019 Dorfgemeinschaft Göstrup e.V.

Unsere Vereinsgeschichte

Mehr als 25 Jahre Göstruper Dorfverein

Dorfgemeinschaft Göstrup Vereinsgründung

zum Vergrößern Bilder bitte anklicken

Auch wenn Göstrup vielleicht seit jeher das kleinste Dorf der Gemeinde Extertal ist und mit einer denkbar schlechten Infra-Struktur – Dorfgemeinschaft wird seit nunmehr mehr als 25 Jahren bei uns ganz besonders groß geschrieben. Bereits 1991 bildete sich in Göstrup auf Anregung der Gemeinde Extertal und unterstützt von einem Landschaftsbüro ein „Arbeitskreis Dorferneuerung“ aus interessierten Bürgern, aus dem der Verein "Dorfgemeinschaft Göstrup" am 23.9.1993 in seiner jetzigen Form hervorging. Schnell erlangte der Verein die Anerkennung der Gemeinnützigkeit und darf sich seither ununterbrochen mit dem Zusatz „e.V.“ schmücken. Die meisten Gründungsmitglieder sind nach wie vor aktiv im Vorstand tätig, der inzwischen aber einige Beisitzer mehr umfasst und sich hoffentlich in der Zukunft weiter verjüngt.

Förderung des Miteinanders im Dorf

Im Vordergrund der Vereinsarbeit standen von Anfang an einmal die Erhaltung und Pflege des Dorfes und seiner natürlichen Umgebung, zum anderen aber auch die Förderung des Miteinanders im Dorf. Viele Aktivitäten sind seither fester Bestandteil des Göstruper Dorflebens geworden. Die Göstruper treffen sich jedes Jahr zum großen Osterfeuer am Dorfteich, führen am 1. Mai regelmäßig eine gemeinsame Mai-Wanderung durch mit anschließendem gemütlichen Beisammensein und feiern einmal im Jahr zusammen ein großes Dorffest als Hoffest, Grillfest am Teich oder wie zuletzt als "Nacht der langen Tische". Sie treffen sich jedes Jahr am 2. Advent am Göstruper Glühweinstand, seinerzeit zur Rettung des Göstruper Wahrzeichens, des Stumpfs der Tausendjährigen Eiche ins Leben gerufen. Bei dieser Gelegenheit werden bis heute neben Glühwein und Kakao einmalige, oft selbst hergestellte Göstrup-Artikel zum Kauf angeboten, wie Göstruper Weihnachtskarten, Göstrup-Becher, Göstrup-Schirme, Göstrup-Taschen, Göstrup-Wein, Göstrup-Kalender  usw., aber auch viele andere von fleißigen Händen über das Jahr hergestellte Artikel und natürlich auch Kulinarisches wie Plätzchen und wie zuletzt Stollen aus dem Backhaus. Nachdem nach vielen Jahren “Rettungsaktion“ unser Eichenstumpf dann doch nicht mehr zu halten war, wurden schließlich aus den Eichenresten wunderschöne Eichen-Skulpturen gestaltet und ebenfalls am Glühweinstand verkauft. Die Göstruper Frauen, jung und alt, feiern außerdem den Muttertag seit Jahren gemeinsam, die kulinarischen Genüsse sind in einem Göstruper Muttertags-Kochbuch dokumentiert. Für die Göstruper Kinder wird neben besonderen Aktionen regelmäßig im Oktober ein gemeinsamer  Laternenumzug durchgeführt.

Dorfgemeinschaft Göstrup Osterfeuer
Dorfgemeinschaft Göstrup Eichenskulpturen
Dorfgemeinschaft Göstrup Nacht der langen Tische
Dorfgemeinschaft Göstrup Laternenumzug

Immer wieder wurde das feste Jahresprogramm erweitert, und seit etlichen Jahren wird im Herbst ein jährlicher Göstruper Veranstaltungskalender herausgegeben, damit angesichts der vielen Aktivitäten der Überblick nicht verloren geht. So ist seit 1996 ein vorweihnachtliches Senioren-Kaffeetrinken mit Unterhaltungsprogramm für die Senioren und Seniorinnen des Dorfes fester Bestandteil der Aktivitäten geworden, und seit dem Jahr 2000 gibt es im Spätsommer Tagesfahrten für die Dorfbewohner zu ganz unterschiedlichen Zielen wie z. B. Venezianisches Fest in Fürstenberg, die Autostadt in Wolfsburg oder die Meier-Werft in Papenburg, Stadtbesichtigung in Goslar mit Besuch des Silberbergwerk oder in Fritzlar mit Stopp am Edersee, die Landesgartenschau in Bad Essen, Detmold im Varusjahr, das Ziegelei-Museum in Lage und vieles mehr. Seit 1999 werden den Mitgliedern vor allem im Winterhalbjahr Dorfstammtisch-Treffen angeboten mit wechselnden Themen und viel Platz für Kreativität, wo dann auch das Ambiente und das leibliche Wohl dem Motto angepasst werden und das Feiern nicht zu kurz kommt, ob als bayrische, italienische, karibische oder orientalische Nacht (mit Bauchtanz), als französischer Abend mit nachgebautem Eiffelturm, als Jägerabend, China-Abend oder Seemannsabend mit eigens dafür gegründetem Göstruper Shanty-Chor, als Klutenfest, Schlachtefest oder Kartoffelfest mit Sack-Vorführung und mit Kartoffelschäl-Wettbewerb, als Karnevalsfeier, als Spieleabend, Klönabend  „noch’n Witz“ oder Krimiabend mit Mördersuche, zuletzt auch mal ganz anders als Winterwanderung - an Ideen hat es bisher nicht gemangelt, und es wurde auch schon mal gerne für die Gäste passend gekocht.

Dorfgemeinschaft Göstrup Tagesausflug
Dorfgemeinschaft Göstrup Seemannsabend
Dorfgemeinschaft Göstrup Kartoffelfest
Dorfgemeinschaft Göstrup Krimi-Abend

Göstruper Kulturnächte

 

2004 startete der Verein eine neue Attraktion für die Göstruper mit der ersten Göstruper Kulturnacht auf der Lüdekingschen Deele mit dem Rintelner Kabarettisten Reineking und anschließend weiteren Künstlern aus der Region wie dem Alverdisser A-Capella Chor „Haste Töne“, Zauberer Jo Doran, Liedermacher und Musiker wie D. D. Taube, GüntherGall/ Philipp Rhaesa, Dieter Kropp and the Fabulous Barbecue Boys, Dirk Schelpmeier mit Natalie Plöger, Arne Heger und Verstärkung, die Lemgoer Theatergruppe "Stattgespräch", Friedo Pethig - wir blicken zurück auf abwechslungsreiche und durchweg hochkarätig besetzte Veranstaltungen.

Dorfgemeinschaft Göstrup Kulturnacht mit Dieter Kropp

Ein herausragendes Ereignis war die 11. Göstruper Kulturnacht 2014 in der Napoli-Bar des Hotel Stern-berg mit Dieter Kropp und seinen aus lokalen Chören oder Orchestern bestehenden Gästen sowie dem extra gegründeten Sponti-Chor, dem wiederum auch einige Göstruper angehörten. Wir sind sehr stolz, dass wir immer wieder die regional und z. T. auch überregional bekannten und nachgefragten Künstler tatsächlich  zu  einem   Auftritt  hier  im  kleinsten  Dorf   Lippes   bewe-

gen konnten und können und dass "Göstrup" in der Region durchaus zu einem Kultur-Begriff geworden ist.

Eine besondere Kulturnacht war auch die 5. Kulturnacht 2008 als "Talk auf dem roten Sofa", gestaltet mit Göstruper Senioren als Zeitzeugen, die uns das frühere Dorfleben in Erinnerung riefen, passend zum  Jahresprogramm 2008 des  Dorf-Jubiläums "690 Jahre Göstrup",  mit einer

Dorfgemeinschaft Göstrup 11. Kulturnacht

großen Foto-Ausstellung und vielen Dokumenten zur Geschichte des Dorfes. Außer dem damaligen Bürgermeister, den wir öfters in Göstrup begrüßen konnten, erschien hier sogar sogar der Landrat.

Dorfgemeinschaft Göstrup Kulturnacht 2008
Dorfgemeinschaft Göstrup Kulturnacht Stellwand
Dorfgemeinschaft Göstrup Kulturnacht 690 Jahre Göstrup0

Erhaltung und Pflege des Dorfes und seiner natürlichen Umgebung

"Dorfschutz" und Naturschutz sind für uns untrennbar, deshalb werden neben der Geselligkeit regelmäßig ökologische Maßnahmen und Arbeitseinsätze durchgeführt wie die Graben-Entrümpelung als dörfliche Gemeinschaftsaktion im Frühjahr, das Schneiden von Kopfweiden unhd Hecken, Bepflanzungen und Pflege der öffentlichen Bereiche einschließlich Säuberungsaktionen an den Bushaltestellen im Ort, Erhaltung und Reparaturen von Wegen und Bänken und die Pflege der vielen Obstbäume, die schon 1991 vom damaligen Arbeitskreis, Vorgänger des Vereins,  gepflanzt  worden waren. Wir haben als gemeinsame Aktion mit Kindern Nistkästen aufgehängt, Kräuterwanderungen durchgeführt, unzählige Narzissen am Teichareal und an der Göstruper Straße gepflanzt und unterstützen sehr Aktionen wie z. B. die "Blühwiesen" zum Schutz der Insektenvielfalt.

Seit 2005 leuchtet in der Adventszeit am Göstruper Teich jedes Jahr ein Teichweihnachtsbaum, mal mitten im Teich auf der Insel, mal auf dem Holzdeck am Backhaus; ebenso werden von uns in der Adventszeit an einzelnen Lampen drei  Weihnachtssterne aufgehängt (im Vergleich zu anderen Orten in der Gemeinde eigentlich zu wenig!).

Dorfgemeinschaft Göstrup Dorfputz
Dorfgemeinschaft Göstrup Teichweihnachtsbaum
Dorfgemeinschaft Göstrup Weihnachtsbaum auf dem Teich
Dorfgemeinschaft Göstrup Dorfputz

Gleich zu Beginn der Vereinstätigkeit wurde der Platz am Göstruper Ehrenmal neu gestaltet, und bis heute waren und sind das Areal und die  Sitzgruppe immer  wieder Gegenstand  von Renovierungs- und Verschönerungsaktivitäten. Neben einer Wandertafel

 

befindet sich dort auch unser Bank-Buch in einem Holzkasten, und wir freuen uns über die Eintragungen und Grüße der Wanderer, die dort vorbeikommen. Leider wurde unser letztes Bankbuch durch Vandalismus sehr zerstört, das macht uns traurig. Wir behalten die Idee trotzdem erstmal bei und hoffen, dass es künftig besser wird.

Der von uns beschilderte und 2014 eingeweihte "Gösselgang" führt ebenfalls hier vorbei, die neue Wandertafel zeigt die Streckenbeschreibung. Etliche Rosen wurden angepflanzt, die Alme wieder zugänglich gemacht, und stolz sind wir auf die von uns dort komplett neu errichtete Sitzgruppe. 

Dorfgemeinschaft Göstrup Ehrenmal
Dorfgemeinschaft Göstrup Sitzgruppe am Ehrenmal
Dorfgemeinschaft Göstrup Sitzgruppe am Ehremal
Dorfgemeinschaft Göstrup Bankbuch
Dorfgemeinschaft Göstrup Bankbuch

1997 wurde eine umfangreiche Sanierung des Dorfteiches vorgenommen, der 2000 noch einen Vorfluter erhielt. Diese erste von uns durchgeführte Sanierung wurde 1997 mit einem großen Fest gefeiert. In den folgenden Jahren erfolgten immer wieder Einsätze am Teich; 2010 z. B. ersetzten wir die morschen Holzpalisaden an den Wegen durch solche aus Beton. Reparaturen am Mönch waren immer mal nötig, ebenso an der Sitzgruppe, und wir mussten auch mal Undichtigkeiten nachgehen.

​Im Zuge der Backhaus-Errichtung wurde der Teich, nach der vorangegangenen Umgestaltung als Feuerlöschteich durch die Gemeinde, ab 2011 abermals von uns gründlich saniert einschließlich Umgestaltung des gesamten Areals. Auch diese Maßnahme wurde 2013 zusammen mit dem neuen Backhaus in einem großen Spektakel gewürdigt.

Die jüngste Aktion war die sich aufgrund des trockenen Sommers angebotene Entschlammung im Oktober 2018. Die dringend nötige Erneuerung der Sitzgruppe haben wir für 2019 ins Auge gefasst.

Dorfgemeinschaft Göstrup Teichentschlammung 2018

Verkehrsberuhigung und Schulwegsicherung

Weitere besondere Maßnahmen vor allem aus der ersten Dekade waren das 1996 in Eigenleistung aufwändig im Fachwerkstil errichtete Bushäuschen in Malmershaupt mit Zugang über eine Treppe an der Rückseite zur Schulwegssicherung der dort wartenden Kinder an der hier sehr uneinsehbaren Landstraße. Auch die Umgestaltung der Bushaltestelle im Ortskern aus Gründen der Verkehrssicherheit war ein wichtiges Anliegen; diese wurde um ein paar Meter in einen weniger gefährlichen Bereich verlegt und erhielt eine Schutzhütte und einen für die Kinder gesicherten Zugang zu den Schulbussen. Eigene Schilder mit Göstruper Kindern sorgen außerdem seit 1999 für die generelle Verkehrsberuhigung im Ort, auch wenn sie inzwischen etwas ausgebleicht sind.

Dorfgemeinschaft Göstrup Verkehrsberuhigung

Weitere Vorstellungen in puncto Verkehrssicherheit für unsere Kinder (z. B. Bürgersteig!) wurden immer wieder abgelehnt als nicht realisierbar aus verkehrstechnischen oder rechtlichen oder anderen Gründen. Der heutige kurze Bürgersteig, die Verengung der Straße im Bereich der neu platzierten Bushaltestelle und das dortige Tempolimit von 30 km/h kamen völlig ohne unser Zutun spät und überraschend und - Ironie - zu einem Zeitpunkt, als die älteren im Ortskern wohnenden Kinder Schulzeit und Busfahrerei längst hinter sich gelassen hatten!
 

Ganz unsinnig ist die Maßnahme trotzdem nicht, denn heute leben wieder einige kleine Kinder im Ortskern, die später zwangsläufig Bürgersteig und Bushaltestelle für den Schulweg nutzen werden. Und auch die Hundebesitzer und gelegentlichen Spaziergänger machen Gebrauch von ein paar Metern sicheren Weges an der engen, nicht wenig befahrenen Landstraße durch unseren Ort. Das von uns eigenhändig umgestaltete frühere Bushäuschen im Ortskern wurde allerdings von der Gemeinde ebenfalls ohne unser Zutun an Privat verkauft.

Besondere Höhepunkte in der Vereinsgeschichte

Mehr Fotos zu diesen besonderen Veranstaltungen enthalten die Fotogalerien in den "Highlights".

Dorfgemeinschaft Göstrup Teicheinweihung1997

Die Einweihung des sanierten Teiches 1997 war ein erster besonderer Höhepunkt in der noch jungen Vereinsgeschichte: unter der Federführung des Dorfvereins feierten die Göstruper ein ausgelassenes Teichfest für Groß und Klein mit lustigen Wettspielen um, auf und in dem Wasser, wofür eigens ein schwimmender Ponton gebaut worden war, mit einer Bademodenschau, Schweinemollen-Wettpaddeln und vielen anderen Attraktionen in Anlehnung an Teichspiele von früher, mit einer Hüpfburg für die Kinder und lustigen Preisen. Zuvor wurde in einer feierlichen Zeremonie ein Entenhäuschen auf der neuen Insel aufgestellt. Kaum jemand blieb trocken bei dieser Veranstaltung.

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​2003 wurde dann als zweites großes Ereignis das zehnjährige Vereinsjubiläum groß gefeiert, mit einem Festumzug nach Almena  und zurück in Anlehnung an die Tradition der Erntefeste. Die Göstruper richteten dafür unterschiedliche Themenwagen her.

So gab es z. B. einen Muttertags-Wagen, einen Häkelclub-Wagen, einen Bauern- und einen Jägerwagen und natürlich einen Vorstands- und Stammtisch-Wagen, das Ganze begleitet von einer Reiter-Gruppe. An den Umzug schloss sich das traditionelle Dorffest an, aus Anlass des Jubiläums mit einem Beitrag der eigens dafür ins Leben gerufenen Göstruper Volkstanzgruppe.

Dorfgemeinschaft Göstrup Dorfumzug
Dorfgemeinschaft Göstrup Volkstanzgruppe

​Ein weiteres besonderes Highlight fand 2006 statt: das erste "Göstruper Bettenrennen"! Das Spektakel - einmalig in der Region - fand großen Anklang bei den Teilnehmern und den Zuschauern. Es gab toll gestaltete Betten und die entsprechend gekleideten teilnehmenden Mannschaften mussten ihre Wettkämpfe nicht nur zu Land, sondern auch auf dem Dorfteich in einem schwimmenden Bett austragen - zur Gaudi der vielen Zuschauer auch von außerhalb Göstrups.

Dorfgemeinschaft Göstrup Bettenrennen Start
Dorfgemeinschaft Göstrup Bettenrennen Schikane
Dorfgmeinschaft Göstrup Bettenrennen Teichbett

 

Die nächste besondere Veranstaltung gab es 2008. Göstrup wurde nach beurkundeter erster namentlicher Erwähnung 690 Jahre alt - für die Göstruper ein Grund, es wieder krachen zu lassen: unter dem Motto "690 Jahre - Leben an der Alme" traten historisch gekleidete Mannschaften verschiedener örtlicher Vereine in historisch-ländlichen Wettbewerben wie Bullenaugen-Weitspucken oder Schleudern mit der Riesenzwille u. a. gegeneinander an, und wieder lockte die Veranstaltung viele Zuschauer an von nah und fern, etliche mit dem Motto angepasster Kleidung.

Dorfgemeinschaft Göstrup 690 Jahr Feier
Dorfgemeinschaft Göstrup 690 Jar Feier Risenzwille

​Natürlich wurde  Göstrup von uns bei Veranstaltungen auch außerhalb repräsentiert. So hat z. B. 2007 eine Abordnung unseres Vereins an einem von der Feuerwehr organisierten "Menschenkicker-Turnier" in Almena teilgenommen, und 2010 hat sich ein Team in Bösingfeld dem von eon organisierten Wettbewerb gegen andere Extertaler Dörfer und eine Abordnung der Gemeinde gestellt.

Dorfgemeinschaft Göstrup Menschenkicker Turnier
Dorfgemenschaft Göstrup Eon Wettbewerb

Höhepunkte rund um Backhaus und Teichareal

​​​​​​

Zu diesen Höhepunkten gibt es ebenfalls mehr Fotos und Material in den "Highlights".

Ein weiteres Highlight in unserer Vereinsgeschichte in Göstrup war 2013 die Würdigung eines ganz besonderen Göstruper Erfolgprojekts, die Einweihung des neu gestalteten Backhauses und gleichzeitig die Einweihung des umgestalteten Teichareals als Neugestaltung des Dorfmittelpunkts zum Nutzen für die Göstruper. Vorangegangen war ein langer Prozess bis zur Anerkennung der Förderungswürdigkeit als LEADER-Projekt und anschließend erfolgte Arbeitseinsatz über Arbeitseinsatz, denn ein nicht unbeträchtlicher Teil der Finanzierung musste durch Eigenleistung erbracht werden. Um so stolzer sind wir nun auf unser wunderschönes Backhaus und das tolle Areal und  freuen uns über den Zuspruch und die häufige Nutzung. Es hat schon etliche erfolgreiche Backtage gegeben und es wurde auch schon kräftig an der neuen Stätte gefeiert.  Auch der Glühweinstand findet seither am Backhaus statt in einem kleinen Weihnachtswald.

Dorfgemeinschaft Göstrup Backhauseinweihung
Dorfgemeinschaft Göstrup Toilettenhauseinweihung
Dorfgemeinschaft Göstrup Klodeckelcombo

​Das Projekt "Toilettenhäuschen" und Wasseranschluss am Backhaus konnte ebenfalls entgegen allen Widerständen mit viel Eigenleistung realisiert und 2017 eingeweiht werden. Zu diesem Anlass hatte sich eigens die Göstruper Klodeckelcombo gegründet (zum YouTube-Video).

​Das bisher letzte Highlight fand dann 2018 statt anlässlich der 700jährigen urkundlichen Erwähnung von Göstrup: ein mehrtägiges Zirkus-Event mit Kino im Zirkus am Freitag, Kinder- und Galavorstellung am Samstag mit rund 30 auftretenden Gruppen aus der Region und After-Show-Party im Zelt mit Carambolage Music Hall sowie Frühstück am Sonntag mit LippeMusic - einmalig nicht nur für Göstrup, sondern für die ganze Region!

 
Dorfgemeinschaft Göstrup Zirkusevent

Und es geht weiter!​

Auch 2019 sind wir nicht stehen geblieben! Neben unseren üblichen Vorhaben und Aktivitäten gab es abermals zwei neue Veranstaltungen, die wir in dieser Form noch nicht durchgeführt haben. Im Juli fand auf der Wiese am Backhaus ein "Moonlight-Kino" statt, und im September organisierten wir die "Höfe-Tour", eine Wanderung mit historisch-landwirtschaftlicher Dimension, mit einem anschließenden Erntefest für die Wanderer und alle  Göstruper.

Dorfgemeinschaft Göstrup Moonlight Kino

​​Über 25 Jahre Dorfgemeinschaft Göstrup - wir haben viel bewegt und hin und wieder scheinbar Unmögliches auf die Beine gestellt, darauf sind wir stolz! Unsere Überzeugung ist: gemeinsame Aktivitäten fördern das Gefühl der Zusammengehörigkeit, lassen die Generationen enger zusammenrücken und Freundschaften entstehen und bringen neben dem Nutzen für das Dorf und die Umwelt Spaß und Abwechslung ins Dorfleben. Das haben wir in den vergangenen Jahren vielfach erfahren und gezeigt und das soll auch in Zukunft so bleiben, dafür engagieren wir uns. Wir freuen uns jederzeit über neue Leute im Team, über neue Ideen und über jede Unterstützung in welcher Form auch immer. Göstrup ist in vieler Hinsicht "besonders", das Mitmachen lohnt sich sehr!